Header

Omar Esparza und Trinidad Ramirez

La lucha sigue por la libertad y paz entre todos

Im Rahmen der Proteste gegen den G20-Gipfel waren Aktivist*innen aus Mexiko in Hamburg. Unsere Freund*innen Omar Esparza und Trinidad Ramirez waren Redner*innen und Gäste der "Welcome to hell"-Auftaktkundgebung mit 12.000 Menschen und der Grossdemonstration mit 80.000 Menschen am 8. Juli.

Sie berichteten von Menschenrechtsverbrechen, politischen Morden und Korruption, von ihrem Kampf um Freiheit und Selbstbestimmung gegen die kapitalistische Hydra und Gewalt von organisierter Kriminalität, Militär und Sicherheitskräften. Daneben gab es Workshops und Berichte zur Menschenrechtslage in Mexiko und dortigen Großprojekten.

Die Anreise wurde aus Fördermitteln von

 

Im Folgenden zwei Mitschnitte der Pressekonferenz im Medienzentrum:

Teaser
Vom Aufstand gegen den Geist der Diktatur in Chile

Café Libertad Kollektiv hat 400,- Fördermittel freigestellt um die Kochkollektive auf den umkämpften Straßen in Chile zu unterstützen. Weitere Fördermittel wurden für den Kauf von Lebensmitteln und medizinische Hilfsmittel wie Verbandsmaterial oder Gasmasken zugesagt » weiter

Teaser
Zapatistische Bildung im Caracol Oventik

Das Balumil Kollektiv bietet einen dreiwöchigen Studien-Praxis-Aufenthalt im zapatistischen Sprachzentrum CELMRAZ im Caracol Oventik, Chiapas, Mexiko » weiter

Teaser
Direkte Solidarität: Medizinische Hilfe für Rojava

Angriffe und Kriegsverbrechen gegen Sanitätspersonal und Zivilbevölkerung in Rojava. Unterstützt die Arbeit von Heyva Sor Kurdistané, Cadus und Medico International. » weiter

Teaser
La Rebelión Feminista

387 Feminizide gab es in Mexiko bis Ende 2018. Doch immer stärker organisieren sich Frauen in Mexiko und anderen Ländern gegen sexualisierte Gewalt. » weiter

Teaser
Wir wollen den Kurs der Geschichte ändern

We‘ll Come United und weitere antirassististische Gruppen mobilisieren mit uns und vielen Anderen zu einer Großdemonstration am 24.08. nach Dresden » weiter

Teaser
Olivenöl vom Widerstand gegen Tagebau

Ein Beispiel dafür, dass der Widerstand gegen Lithium-Raubbau von Südamerika bis nach Europa reicht, sind die schwarzen Schafe von Valdeflores » weiter

Teaser
Angriffe paramilitärischer Gruppen auf indigene Gemeinden in Südmexiko

1764 Menschen sind in Chiapas auf der Flucht. Hintergrund sind bewaffnete Konflikte von Anhänger*innen der Morena-Partei und PRI » weiter

Teaser
Wo ist Sergio Rivera Hernández?

Seit August 2018 ist Sergio Rivera Hernández ein Mitglied von MAIZ verschwunden. Nach Augenzeugen ist er von "Agentes Municipales" verschleppt worden. » weiter

Teaser
Proteste gegen Landraub

Neue Proteste gegen Bergbauprojekte in Oaxaca. Die mexikanische Region steht immer wieder im Zentrum von Auseinandersetzungen
» weiter

Teaser
La lucha sigue por la libertad y paz entre todos

Bei den Protesten gegen den G20-Gipfel waren Omar Esparza und Trinidad Ramirez Redner*innen und Gäste der Großdemonstrationen
» weiter

Teaser
Die Idee des Zapatismus

»Für eine Welt, in der viele Welten Platz haben« lautet eine der Botschaften aus dem lakandonischen Urwald
» weiter

Teaser
Unsere Kalkulation

Wir importieren in diesem Jahr 2945 Sack Rohkaffee von sechs Kooperativen. » weiter

Alle News » weiter