Die offenen Adern Lateinamerikas

Die Geschichte eines Kontinents.

20,00 € *
Inhalt:
Artikel-Nr: 7021
 

Eduardo Galeano [Autor]
Aus dem Spanischen von Angelica Ammar (Neuübersetzung).

Broschierte Ausgabe, 6. Auflage.
400 Seiten, Verlag: Peter Hammer.

Bio-Produkt nach
DE-ÖKO-039 GfRS

Aus dem Klappentext:

Scharfsinnig und schonungslos zeigt Eduardo Galeano, dass es keinen Reichtum gibt, der unschuldig ist und formuliert das große Paradox seines Kontinents: "Wir Lateinamerikaner sind arm, weil der Boden, auf dem wir gehen, reich ist." Das unorthodoxe Geschichtswerk begründet den weltweiten Ruhm Galeanos.

Eduardo Galeano selbst schreibt in der Einleitung zur Neuübersetzung: „Der Autor bedauert, dass diese Seiten nicht an Aktualität verloren haben.“