28 Okt 2018 Uhrzeit 20:00 - 22:30

Die Theatergruppe Act Absurdum aus Berlin hat B. Travens Klassiker adaptiert und präsentiert ein Theaterstück, das von einem passlosen Seemann handelt, der in den 1920er Jahren durch Europa irrt, wo er von einem Land ins andere abgeschoben wird, bis er schließlich auf der Yorikke landet – einem Totenschiff, das nur noch fährt, um zu sinken und eine Versicherungsprämie für die Kompanie einzufahren. Act Absurdum ist eine freie Berliner Theatergruppe, die den Anspruch hat, Anarcho-Theater zu machen und sich kritisch mit der Dialektik politischer und gesellschaftlicher Absurditäten auseinander setzt.

Das aktuelle Stück wurde in mehreren Locations in Berlin aufgeführt und macht im Herbst eine Tour durch verschiedene Städte im deutschsprachigen Raum. Wir danken dem Café Libertad, dem Café Exil und der FAU Hamburg für ihre Unterstützung.

Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr Spieldauer: ca. 2,5 Stunden

Das Totenschiff und Act Absurdum